Abschlussfahrt der Klasse 4

Veröffentlicht in Schule, Veranstaltungen


Nach einer einstündigen Busfahrt kamen wir in Breitenbrunn auf dem Rabenberg an. Am Mittwoch war unser erster Tag. Da unsere Zimmer noch nicht fertig waren, spielten wir in der Turnhalle Zombieball. Nach dem Mittagessen konnten wir endlich unsere Zimmer beziehen. Danach gingen wir gemeinsam in die Tischtennishalle. Da die Mädchen lieber etwas anderes machen wollten, spielten sie ihr beliebtes Spiel „Zombieball“. Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem Inlineskaten. Wer nicht wollte, konnte Fußball spielen. Spät am Abend grillten wir im Tipi unser Stockbrot.

Am Donnerstag ging es schon früh los. Wir gingen in den Wald und bauten viele schöne Waldhütten. Danach waren wir erschöpft und hatten erst einmal Freizeit. Bogenschießen stand am Nachmittag auf dem Plan. Da es nur wenige Bogen gab, konnte sich eine andere Gruppe mit der Knotenkunde beschäftigen. Abends machten wir eine Nachtwanderung, die allen Spaß gemacht hat.

Der letzte Tag stand bevor, der mit einer Waldrally begann. Da eine Gruppe sich verlaufen und die andere manche Stationen ausgelassen hatte, war keine Auswertung nötig. So langsam ging die Abschlussfahrt dem Ende zu. Sehr müde fuhren wir zurück an die Schule. Diesen Jugendherbergsaufenthalt werden wir nicht vergessen.

Die „Rasenden Reporter“ der Klasse 4

Weitere Fotos gibt es in der Galerie.

Mehr zum Thema:

Was es noch im Chemnitzer Ortsteil Klaffenbach gibt: