Rettung für kleine Grundschulen in Sachsen?

Veröffentlicht in Schule

Um Grundschulen im ländlichen Raum auch längerfristig zu erhalten, spricht sich Kultusministerin Brunhild Kurth für jahrgangsübergreifenden Unterricht in gemischten Klassen aus.

Wir lassen keine Schule allein, die sich auf den Weg machen will.
Dies sei eine große Chance für kleine Grundschulen sofern dafür ein pädagogisches Konzept existiert und die Lehrkräfte entsprechend ausgebildet worden sind. Der vom Staatsministerium für Kultus veröffentlichte Leifaden richtet sich speziell an solche Grundschulen, bei denen in den kommenden Jahren absehbar regelmäßig die Mindestschülerzahlen unterschritten werden. In diesen Schulen könnten die Schüler der Klassenstufen 1 und 2 sowie 3 und 4 jeweils gemeinsam unterrichtet werden.

Mehr zum Thema: ,

Was es noch im Chemnitzer Ortsteil Klaffenbach gibt: